Darmstädter Bigband

Musikpreis 2017 an Darmstädter Bigband

Die Darmstädter Bigband wurde 1985 auf Initiative des Jazzclub Darmstadt e.V. gegründet und wird seit 1990 von dem Saxophonisten Peter Linhart geleitet. Sie existiert damit seit 32 Jahren und nimmt vor allem ununterbrochen aktiv am Darmstädter Musikleben teil. Dies ist in einer sonst sehr schnelllebigen Zeit ausgesprochen bemerkenswert. Seit 2010 ist die Band unabhängig und arbeitet in eigener Regie an ihren ambitionierten Projekten. Ein wichtiger Förderer ist dabei das „Kulturzentrum Bessunger Knabenschule“, das der Formation ein jährliches Podium zur Aufführung ihrer Programme bietet. Vor allem hiermit konnte sich die Darmstädter Bigband durch Konzerte mit Jazzstars wie Eric Marienthal, Ack van Rooyen, Charlie Mariano, George Gruntz, Peter Herbolzheimer, Tony Lakatos, Andy Haderer oder Joe Gallardo über die Jahre einen hervorragenden Ruf erspielen. Die Konzerte, die dadurch mit diesen Jazzgrößen in Darmstadt stattfinden, tragen seit vielen Jahren neben dem Jazzinstitut Darmstadt und dem Jazz-Förderverein Darmstadt zum überregionalen Ansehen der Stadt Darmstadt als Jazzstadt bei.
Weitere Highlights in ihrer Bandgeschichte waren die Produktionen der beiden CDs „Red Beans and Rice“ feat. Bob Mintzer und „Kentomania“ mit Herb Geller als Gastsolisten, sowie diverse Aufführungen des „Sacred Concert“ von Duke Ellington, u.a. mit dem Kammerchor der Darmstädter Kantorei. Die Bigband, besteht mittlerweile fast ausschließlich aus professionellen Musikern aus dem Raum Darmstadt, Frankfurt und Mannheim