Nikolaus Heyduck

Musikpreis 2018 an Nikolaus Heyduck

Nikolaus Heyduck, 1957 in Kassel geboren, ist Komponist, Bildender Künstler und Performer. Von 1979 bis 1985 studierte an der Städelschule Frankfurt am Main bei Thomas Bayrle und Peter Kubelka; es folgten weitere Studien bei Herbert Schwöbel (Fotografie), sowie bei Bernhard Jäger, Christian Kruck und Hermann Nitsch. Ab 1980 regelmäßiger Besuch der Internationalen Ferienkurse für Neue Musik in Darmstadt, dort Kurse bei Johannes Fritsch und Clarence Barlow. Von 1990 bis 1995 Studium der Komposition bei Toni Völker an der Akademie für Tonkunst in Darmstadt. Nikolaus Heyduck erhielt für seine Arbeit etliche Stipendien und Preise. Er tritt regelmäßig mit Ausstellungen und Performances in Erscheinung und ist unter anderem Mitglied in mehreren Verbänden wie Darmstädter Sezession, Deutscher Werkbund (dwb), Deutsche Gesellschaft für Elektroakustische Musik (DEGEM), Künstlerhaus Ziegelhütte e.V. Nikolaus Heyduck lebt und arbeitet in Darmstadt.

Nikolaus Heyduck ist ein Künstler, den die Nahtstellen und Überschneidungen von Musik und den Bildenden Künsten interessieren. Seine interdisziplinäre Arbeitsweise führt ihn zu raumbezogenen Installationen, bei denen er skulpturale Gestaltung mit elektroakustischen Klängen und häufig auch Video verbindet. Oft sucht er in seinen Arbeiten die Verbindung mit anderen Künstlerinnen und Künstlern, die wie er Grenzbeschreitungen wagen.